Herzlich Willkommen bei der SPD in Dettenhausen!


Vorsitzender Thomas Wheeler-Schilling

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Auf den folgenden Seiten können sie sich über unsere Arbeit, unsere Aktivitäten oder die Köpfe der SPD in Dettenhausen informieren. Wir zeichnen uns durch Motivation und Begeisterung für Politik aus.

Es ist uns ein Anliegen unsere wundervolle Gemeinde inmitten des Naturparks Schönbuch aktiv mitzugestalten.

Die SPD lebt von Ideen, Visionen, vor allem aber von Menschen, die bereit sind für diese zu arbeiten und einzustehen. Wir laden Sie alle herzlich ein uns näher kennen zu lernen, sich an Projekten zu beteiligen oder sich als Mitglied in der SPD zu engagieren.

Wir freuen uns über jeden Besuch und jede Anregung.

Klicken Sie weiter, und lernen Sie uns näher kennen!

Herzliche Grüße,
Thomas Wheeler-Schilling
Vorsitzender des SPD OV Dettenhausen

 

20.02.2017 in Ortsverein von SPD-Ortsverein Tübingen

Machen Mieten arm?

 

Ein sozialpolitischer Vortrag der Leiterin des Fachbereichs Familie, Schule, Sport und Soziales der Stadt Tübingen und Vorstandsmitglied des Ortsvereins Tübingen zur Wohnraumsituation in Tübingen, Uta Schwarz-Österreicher, bei einer Veranstaltung am 09. Februar 2017  im Rahmen der Vesperkirche.

Arme Mieter – machen Mieten arm?
Vortrag Vesperkirche am 9. Februar 2017
Liebe Gäste der Vesperkirche, im letzten Jahr habe ich mich an dieser Stelle zum Thema Armut in Tübingen geäußert. In diesem Jahr, so hatte Pfarrer Cless gebeten, soll einer der Armutsfaktoren im Fokus stehen: das Thema Wohnen in Tübingen. Nun ist dieses Thema ja kein originäres Thema der Sozialverwaltung. Die schlägt sich in der Regel mit den Folgen des Marktwertes von Wohnungen herum und versucht die folgen zu lindern. Ich habe deshalb für diesen Vortrag die Bauverwaltung um Hilfe angefragt und habe neben dem letzten Wohnraumbericht aus dem Jahr 2014 die Daten für den Erlass einer Zweckentfremdungssatzung für Wohnungsleerstand erhalten. Außerdem habe ich den ersten Armuts- und Reichtumsbericht der Landesregierung B.W. aus 2015 befragt, bezieht mich auf Zahlen der Diakonie Baden Württemberg und auf etliche Zeitungsberichte.

17.02.2017 in Allgemein von Die SPD im Kreis Tübingen

Resolution gegen den Abbau von Arbeitsplätzen bei Siemens Tübingen

 

Die Kreismitgliederversammlung des SPD-Kreisverbands Tübingen am 16. Februar hat eine Resolution beschlossen, die sich gegen den Abbau von Arbeitsplätzen am Siemens-Standort in Tübingen-Kilchberg richtet.

13.02.2017 in Ankündigungen von Die SPD im Kreis Tübingen

Einladung zur Kreismitgliederversammlung am 16. Februar 2017: Europa – jetzt erst recht!

 

Die Wirtschafts- und Finanzkrise, der Umgang mit der Flüchtlingsfrage, das Erstarken nationalistischer und rechtspopulistischer Kräfte, all das lässt das große Friedensprojekt Europa wackeln. Wie muss unsere sozialdemokratische Antwort aussehen, um dieser zunehmenden nationalistischen Entwicklung zu begegnen? Wie kann der wirtschaftlichen Union eine tatsächliche Sozialunion beiseitegestellt werden? Wie kann eine stärkere Regulierung der Finanzmärkte gelingen?
Um diese Fragen zu diskutieren, haben wir den Europaabgeordneten Peter Simon zu unserer nächsten Kreismitgliederversammlung am Donnerstag, den 16. Februar um 19 Uhr nach Tübingen eingeladen.

09.01.2017 in Veranstaltungen von Die SPD im Kreis Tübingen

Volles Haus beim SPD-Neujahrsempfang am 11. Januar mit SPD-Generalsekretärin Katarina Barley

 

Am Mittwoch, den 11. Januar 2017, fand in der Aula Uhlandstraße der traditionelle Neujahrsempfang der SPD im Landkreis Tübingen statt. Neben zahlreichen Gästen aus Kommunalpolitik, Wirtschaft, Vereinen und Ehrenamt konnte die SPD-Kreisvorsitzende Dorothea Kliche-Behnke eine prominente Vertreterin aus der Bundespolitik begrüßen: Die Generalsekretärin der Bundes-SPD und Bundestagsabgeordnete aus Trier, Katarina Barley.

21.12.2016 in Ortsverein von SPD-Ortsverein Tübingen

Brief an den Bundesparteivorstand zur Kandidaten/innen Benennung

 

Der Ortsvereinsvorstand hat sich in seiner letzten Sitzung in diesem Jahr dafür ausgesprochen, dass es an der Zeit wäre, die Sitzenkandidatin / den Spitzenkandiaten für die Bundestagswahl von allen Mitgliedern künftig zu wählen.  In einem Brif an den Bundespartivorstand in Berlin wurde dieser Wunsch weitergeleitet.  Folgend die Veröffentlichung des Briefes. Vielleicht findet dies Zustimmung auch bei anderen Ortsvereinen und sie folgen unserem Beispiel und richten ebenfalls diesen Wunsch an den Bundesvorstand in Berlin.

PDF zum Download

Dorothea Kliche-Behnke

Martin Rosemann

Eintreten

Mitglied werden

Dorothea Kliche-Behnke